Marina und Marcel
Marina und Marcel

Am 21. April fand in Heilbronn die Deutsche Meisterschaft der Senioren I S Latein statt. Nach zweijähriger Pause belegten Dominik und Heike Fischer bei der diesjährigen Landesmeisterschaft im Februar einen unerwarteten dritten Platz und qualifizierten sich somit für die Teilnahme bei der Deutschen Meisterschaft. Hier erreichten sie einen tollen achten Platz von 15 Paaren. Die beiden schwärmten von einer super Atmosphäre und freuen sich sehr hier mitgetanzt haben zu dürfen.

Zeitgleich fanden die ersten beiden Turniertage der diesjährigen zweiteiligen TBW-Trophy Turnierserie statt. Das ATC-Paar Marcel Pfefferle und Marina Demmelmaier nutze diese Gelegenheit und startete in Karlsruhe. Bei ihrem ersten Turnier in der Hauptgruppe B Latein zogen die beiden nach zwei getanzten Runden in das Finale ein und durften sich über einen vierten Platz von 16 weiteren Paaren freuen.

Beim internationalen Bodenseetanzfest, welches über zwei Tage verteilt ausgerichtet wird, waren für den Amateur-Tanzsport-Club Blau-Rot Ravensburg e.V. dieses Jahr drei Paare am Start. An insgesamt sechs Orten, rund um den Bodensee, bot das Tanzfest den Paaren die Möglichkeit ihr Können unter Beweis zu stellen.

Angelika und Ludwig Kirner holen Landesmeistertitel im Standardtanzen

Am vergangenen Wochenende wurde in Hohenweiler in Österreich das West Dance Turnier zusammen mit der Seniorenladesmeisterschaft von Vorarlberg ausgetragen. Auch Marco Wawrzyn und Corinna Veeser vom ATC Blau-Rot Ravensburg nahmen an diesem Breitensportturnier im Lateintanz teil.

Hessen tanzt 2017 - das Team vom ATC Blau-Rot Ravensburg e.V.
v.r.n.l.: Lucas Heiduschke, Jürgen Schlegel, Tobias Übelhör, Marie Schwarz, Max Schmidt, Patricia Hauff, Patrick Dreizehnter, Jule Katz, Marcus Knappe, Diana Pritsche, Marcel Pfefferle, Marina Demmelmaier, Annika Herz und Julia Fink

Alljährlich lädt der Hessische Tanzsportverband zum größten simultan ausgetragenen Amateurtanzturnier der Welt nach Frankfurt ein. So hieß es auch dieses Jahr „Hessen tanzt!“. Mehr als 6000 Tänzer und Tänzerinnen aus allen Bundesländern, sowie vermehrt auch aus dem Ausland, nahmen an den Turnieren teil. Simultan, auf bis zu acht Tanzflächen in der Eissporthalle, wurden Tanzturniere aller Leistungsklassen und Altersgruppen ausgetragen, sowohl in den Standard- wie auch in den Lateinamerikanischen Tänzen.