Neckaralb-Tanzfestival 2020

Nach einer Corona bedingten halbjährigen Turnierpause, ist der Tanzsport in Baden-Württemberg nun endlich wieder möglich. So ging es für die Turniertänzer Marie Schwarz und Maximilian Schmidt vom Amateur-Tanzsport-Club Blau-Rot Ravensburg e.V. nach langer Wartezeit wieder bei einem Turnier auf die Fläche. Das erste Turnier nach der Zwangspause, das Neckeralb-Tanzfestival, wurde ausgetragen vom TTC Rot-Gold Tübingen e.V. Dem Veranstalter gelang es, unter Einhaltung einiger Corona Regelungen, wie dem Tragen einer Maske am Flächenrand und einer festen Tischordnung, das erste Tanzturnier nach dem Lockdown stattfinden zu lassen. Nach einer getanzten Vorrunde schafften es die Beiden in das Finale der Hauptgruppe A Latein einzuziehen. Nur knapp schrammte das Paar am zweiten Platz vorbei und belegten somit einen hervorragenden dritten Platz. Während der sechsmonatigen Zwangs-Turnierpause, hatten Marie und Max viel Zeit ihren eigenen Stil zu finden und experimentell tätig zu werden. Wie sich an dem erreichten dritten Platz sehen lässt, zahlten sich diese Bemühungen somit gleich auf dem ersten Turnier aus. Dies bringt die beiden Ravensburger einen Schritt weiter in Richtung Aufstieg in die S-Klasse. Auf Grund der gegebenen Abstandsregelung fand auch die Siegerehrung kontaktlos statt. Trotz Corona-Bedingungen war die Stimmung auf dem Turnier sehr gut, so Max.

 

Zurück